Waldmeisterschnaps

7 06 2011

Es ist Sommer, man sitzt wieder mehr draußen, grillt gemütlich ein paar saftige Steaks. Zu diesem Anlaß trinkt man gern auch mal einen kleinen Schluck.

Daher erweitere ich mal wieder meine Sammlung der Rezepte. Wie wäre es mit einem erfrischenden Waldmeisterschnaps?

Ihr benötigt dazu:

  • 250 ml Wodka
  • 500 ml Apfelsaft (klar)
  • 500 ml Waldmeistersirup
  • den Saft einer halben Zitrone

Mischt einfach alles zusammen und schmeckt es ab. Es handelt sich wie immer um ungefähre Angaben, da ja nach verwendeten Zutaten / Marken das ganze unterschiedlich schmeckt.

Füllt eure Mischung in Flaschen ab und stellt es in den Kühlschrank, der Schnaps schmeckt am besten (eis-)gekühlt.

Achtung: Leider hält sich der Schnaps nicht sonderlich lange, sollte daher zugig verbraucht werden.





Toffee-Likör.

28 04 2011

Ihr mögt Toffee-Likör, seid aber selbst gern kreativ und werkelt in der Küche?

Euch kann geholfen werden! Hier ein Rezept für Toffee-Likör in Eigenleistung.

Die Zutaten:

  • 1 Packung Sahne Muh-Muhs (Sahne Brocken, Sahne Toffee, Rahmtäfeli, weicher Sahnekaramell)
  • 500 ml Wodka
  • 200 ml Milch oder Sahne
  • evtl. Zucker

Die Zubereitung:

Schneidet die Sahne-Muhs in kleine Stücke.
Je kleiner desto besser – Vorsicht, das Zeug klebt aber besser als Pattex.

Gebt die Stücke in ein verschließbares Gefäß und übergießt es mit dem Wodka.
Leute die Zeit haben, lassen das ganze jetzt 2-3 Tage stehen und rühren mehrmals täglich um. Die Karamellen lösen sich in der Zeit im Wodka auf.
Wer es eilig hat und eine gut ausgestattete Küche sein eigen nennt, darf sich nun einen Pürierstab oder Standmixer nehmen und das ganze ordentlich mit Maschinenkraft bearbeiten. Mehr Power und so, ihr wisst schon 😉

Wahrscheinlich wird sich bei euch ein Schaum auf der Wodka-Karamell-Mischung bilden. Keine Angst, der ist absolut ungefährlich und auch unproblematisch.

Wenn sich die Karamellen komplett aufgelöst haben, gießt die Hälfte Milch oder Sahne hinzu. Sahne lässt eure Mischung etwas dickflüssiger werden als die Milch, hat dafür aber auch mehr Kalorien.
Nun heißt es Probieren. Je nach dem wie stark ihr den Alkohol schmecken wollt, gebt ihr noch noch etwas Milch / Sahne hinzu. Wenn euch eurer Gebräu nicht süß genug ist, hilft der beherzte Griff zur Zuckerdose.

Als letzten Schritt gießt ihr die Mischung durch ein feines Sieb oder einen Teefilter in eine oder mehrere Flaschen (je nach Größe) und lagert diese im Kühlschrank. Dieses Filtern sorgt dafür, dass mögliche Reste der Sahne Muh-Muhs aufgefangen werden und auch der oben erwähnte Schaum wandert nicht mit in die Flasche. Aufgrund der Sahne bzw. der Milch ist eure Kreation nicht ewig haltbar, was bei dem Geschmack allerdings auch nicht passieren sollte 😉

Prost!





Alienblut

28 07 2007

Es ist Samstag Abend, Partyzeit.

Hier ein super Rezept für „Alienblut“. Ihr braucht folgende Zutaten:

  • 1 Becher (200 ml) Sahne

  • 1 Becher (200 ml) Vanille-Joghurt

  • 300 ml Wodka

  • 300 ml Erdbeersirup

Alles zusammengeben, umrühren, fertig. Dauert keine 5 Minuten. Das ganze in eine Flasche und ab damit in den Kühlschrank. Schmeckt super lecker und ist schneller leer als ihr denkt.

Gibt es auch noch in der Variante Aliensperma, dann allerdings mit Waldmeistersirup anstelle von Erdbeersirup.