Windows wird Open Source!

1 04 2010

Man hält es nicht für möglich. Die Nachricht ist eingeschlagen wie eine Bombe.

Bill Gates verkündete auf einer Pressekonferenz des Weltfinanzierungsgipfels im Schweizerischen St. Gallen, dass alle bisherigen Versionen von Microsoft Windows Open Source werden. Dies soll das Vertrauen in Produkte aus dem Hause Microsoft steigern und auch neue Kunden gewinnen bzw. Kunden die man an andere Betriebssysteme verloren hat, wieder zurück gewinnen. Wie Bill Gates verkündete, wird der Quellcode von Windows unter der MOS-FET Lizenz freigegeben. MOS-FET steht für Microsoft Open Source Feature Enabled Transfer.

Die bisherigen Windows Versionen ab Windows 2.0 bis hin zum aktuellen Windows 7 sowie dem Serverprodukt Windows Server 2008 werden als Open Source freigegeben. Ein weiterer Beweggrund für Microsoft sei die Kostenersparnis der Nutzer. So gilt die MOS-FET Lizenz nur für den privaten Gebrauch. Dies soll die Wirtschaft ankurbeln, da die Microsoft Kunden nun ihr Geld für andere Dinge ausgeben können.

Firmen und kommerzielle Nutzer von Microsoft Windows zahlen für eine Windows-Lizenz einen obligatorischen Betrag von 4,99 USD. Dieses Geld fließt in eine Stiftung ein die sich um die Rettung angeschlagener Unternehmen kümmert, die durch obskure Geschäfte ihrer Bank in Schwierigkeiten geraten sind.

[Update] April, April! [Update]








Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.