Kompetente Politiker beschließen Vorratsdatenspeicherung.

11 11 2007

Seit Freitag ist es soweit. „Vorratsdatenspeicherung? Na klar!„, das dachten sich die meisten Politiker. 366 von 524 Politikern waren dafür, 156 dagegen. Die zwei Fehlenden enthielten sich ihrer Stimme.

Gut, vielleicht sehe ich es auch nur verbissen – aber ein halbes Jahr die Daten aufheben? Das mein Anbieter ne bestimmte Zeit die Daten brauch ist logisch – schließlich wollen sie mir ja auch ne Rechnung stellen. Danach aber bitte löschen!

Brigitte Zypries, unser aller Bundesjustizministerin, gab einen Hinweis der mich sehr erleichtert hat: „Wir sind nicht auf dem Weg in den Überwachungsstaat„. Da fällt mir aber ein Stein vom Herzen. Alle meine Sorgen waren Umsonst. Lasst uns eine Feier organisieren! Zum Glück ist Frau Zypries ja sehr kompetent was Computer und das Internet angeht. Dies zeigt sie beeindruckend in einem Video.

Auch andere Politiker wie z.B. Herr Kauder von der CDU war angetan von der Verabschiedung. Allerdings mahnt er an, man sollte doch nicht mit Orwell und Big Brother argumentieren: „Wer das Schreckgespenst des Orwell’schen Überwachungsstaates an die Wand malt, der zündelt„.

Ich glaube da hat her Kauder was verwechselt. Wer Orwell und Big Brother an die Wand malt, macht nichts anderes als zu malen. Das nennt man wohl künstlerische Freiheit.

Wer allerdings alles dafür in die Wege leitet das der Mensch immer gläserner wird, „nackt“ dasteht, der zündelt. Der Einwurf Kauders, die Koalition wolle „keinen gläsernen Menschen, wir wollen einen gläsernen Verbrecher“ lasse ich mal so im Raum stehen und verweise auf Frau Zypries und ihre Fachkompetenz.

Werbeanzeigen




Wolle sei dank.

6 09 2007

Hätten wir nicht unseren guten Wolfang Schäuble, diesen verkappten Rambo, wäre Deutschland ein Trümmerfeld.

Da werden doch drei Leute fest genommen die das Rhein-Main-Gebiet dem Erdboden gleich machen wollen.

Ich frage mich, wenn die Leute schon seit Ende letzten Jahres observiert wurden, wieso sind sie erst jetzt fest genommen worden? „Glücklicherweise“ wurde den Terroristen vorher auch noch das konzentrierte Wasserstoffperoxid durch 3%iges ersetzt.

Wie kann es sein das solche, angeblich perfekt ausgebildeten Killermaschinen es nicht mitbekommen, wenn man ihnen massenhaft falsche Kanister unterschiebt? Die Anwohner des Dorfes in dem sich die Kerle in einer Ferienwohnung ein gemietet haben, haben angeblich seit einiger Zeit die gestiegene Zahl der abgestellten Fahrzeuge bemerkt – diese dienten zur Überwachung der Bomber. Wenn es schon Sepp und Franz aus dem Nachbarhof aufgefallen ist, wieso dann nicht den drei Tätern?

Es ist schon interessant das solche Terrorentdeckungen ausgerechnet dann an das Tageslicht kommen, wenn Schäuble seine Felle davon schwimmen sieht. Zu groß war bisher die Ablehnung gegen seine Vorstöße. Doch nun existiert (angeblich) eine Terrorgefahr in Deutschland – damit kann man einiges mehr an „Volksbeschränkungen“ durch drücken.
Für die nächste Legislaturperiode in Deutschland könnte das dynamische Trio aus Schäuble, Beckstein und Merkel einige Umstrukturierungen einführen.

Schäuble geht in’s Ministerium für Wahrheit (Propagandaministerium), Beckstein geht in’s Minilieb, das Ministerium für Liebe und zu guter Letzt unser Angie. Sie geht in’s Ministerium für Frieden (Minipax).

Nun noch eine Meldung: ich gestehe Gedankenverbrecher zu sein!

Wer sich fragt, was schreibt der Chaosblogger hier für ein Scheiß, sei an Orwells 1984 verwiesen.