Zwanzigtausend!

17 05 2008

Es ist schon erstaunlich was man mit einem kleinen Blog alles erreichen kann, bzw. wenn und wie viele. Gestartet hab ich den Blog nicht unbedingt weil ich euch da draußen etwas mitzuteilen hatte sondern weil ich einfach meine (chaotischen) Gedanken niederschreiben wollte. Bei den Themen rund um Probleme am PC dachte ich, vielleicht haben auch andere dieses oder jenes Problem.

Bei manchen Sachen hab ich Ewigkeiten gesucht bis ich irgendwo in den untiefen des Internet eine Lösung oder wenigstens einen Lösungsansatz gefunden habe. Damit es Andere leichter haben, habe ich die Lösung dann einfach hier präsentiert.

Mein erfolgreichster Beitrag ist eine dieser Problemlösungen: „DSL-Modem als Router„.

Nach weniger als 300 Tagen habe ich nun schon über 20.000 Besucher. Damit hätte ich nie gerechnet. Vor Jahren hatte ich meine eigene kleine Homepage. Das ganze war viel zu statisch obwohl ich recht häufig den Inhalt aktualisiert habe. Nun bin ich im Web 2.0 unterwegs, mein Blog ist mein Sprachrohr im Internet.

Ich möchte euch allen danken, dass ihr mir zeigt, dass mein Blog lesenswert ist. Danke jedem Einzelnen von euch und besonderen Dank an die Leserschaft die hier Kommentare hinterlassen hat oder mir mittels Trackbacks Feedback geben.
Danke!

Werbeanzeigen




Zensur

30 08 2007

Das Internet ist ein freies Medium – frei für jeden.

Wieso werden dann Dinge zensiert? Ich bin der Meinung alles sollte frei zugänglich sein und die Meinungen anderer müssen akzeptiert werden. Egal ob sie der eigenen Meinung entsprechen oder nicht.

„Wir müssen die Rechte der Andersdenkenden selbst dann beachten, wenn sie Idioten oder schädlich sind. Wir müssen aufpassen. Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit – Keine Zensur!“ – Wau Holland

Solange die Leute die bei mir Kommentare hinterlassen nicht gegen irgendwelche Rechte verstößen oder mich mit ihren Äußerungen irgendwie mit dem Gesetz in Schwierigkeiten bringen lasse ich die Kommentare stehen und lösche sie nicht. Kommentare kann man schließlich wieder kommentieren und sich von den Aussagen distanzieren oder seine Meinung zu einem Thema kund tun. Nur weil mir eine Aussage nicht gefällt, mir die Nase eines Einzelnen nicht passt oder ich sonstwelche Probleme habe wird nichts entfernt.

Folgende Liste von Medienzensur.de zeigt aber was definitv nichts in einem Kommentar zu suchen hat und sofort gelöscht wird, sobald ich es sehe:

  • Verbreitung persönlicher Daten ohne Zustimmung der Betroffenen gemäß dem Datenschutzgesetz
  • Verbreitung von Kinderpornographie sowie „extremer“ Pornographie
  • Verbreitung urheberrechtlich geschützter Medien (Filme, Musik, Bücher…)
  • Verbreitung ehrverletzender Äußerungen: entspricht übler Nachrede/Verleumdung
  • Besonders streng geahndet wird die Verbreitung rassistischen und radikalen Gedankengutes