Bleibt alles anders.

20 08 2014

Wer den Blog hier regelmäßig verfolgt oder in seinem Feedreader abonniert hat, wird eins bemerkt haben: Gähnende Leere. Auch auf Twitter war ich eine Zeit lang abwesend. Es hat sich viel getan und doch bleibt alles anders.

Ich habe seit Juli einen neuen Job, der mir verdammt viel Spaß macht. Ich bin weg aus Bayern Franken und hab Kollegen um mich herum, die genau so ticken wie ich. Somit mache ich Berlin unsicher und lass mich von Hipstern des Bartes wegen anquatschen. Neidisch, wa?

Es fand das 8. Twitgrillen in Leipzig statt, das zweite Mal traten @dbaezol und ich als Organisatoren auf. Da es von einzelnen im Nachhinein die Aussage gab, sie hätten nix gewusst: Nehmt twitgrillen.com in euren Feedreader auf und / oder folgt @twitgrillenLE bei Twitter. Bei fast 60 Leuten, die zugesagt hatten, scheinen die Ankündigungen ja ein paar Leute erreicht zu haben.

Der Blog ist 7 Jahre geworden. Da nichts langweiliger ist, als immer nur dasselbe und ich nicht umsonst der Chaosblog bin, steht hier in den nächsten Wochen ein Umzug ins Haus. Die Themen bleiben das gewohnte Chaos, nur die Adresse ändert sich. Keine Sorge, ich werde noch mal extra darauf hinweisen und die WordPress.com-Seite wird auch auf die neue Domain umleiten.

Bleibt mir gewogen und immer fleißig mitlesen.

Advertisements




Mach’s Maxi.

19 02 2008

In fast jedem Job werden die Bewerber kritisch begutachtet, was nicht nur bei den Fähigkeiten endet sondern auch das Aussehen einschließt.

Je mehr man(n) auf den Hüften hat, desto eher gibt es eine Absage – wobei dies bei Frauen noch häufiger passiert als bei Männern.

Die Australische Post hat bisher jeden Bewerber der schwerer als 90 kg war gnadenlos abgelehnt. Die Mopeds mit denen die Post ausgeliefert wird, halten nur ne maximale Beladung von 130 kg inklusive Bote aus. Somit blieben 40 kg für die Post übrig.

Nun wurde die Ladung auf 25 kg reduziert, somit werden die Bewerber noch bis 105 kg akzeptiert.

Wieso nun dieser Sinneswandel? Die Australische Post hält sich zu dieser Entscheidung bedeckt und bestreitet die aktuelle Aussage der Postbotengewerkschaft. Diese nennt einen Mangel an leichtgewichtigen Postboten als Grund für die Heraufsetzung des Maximalgewichts.

In diesem Sinne verbleibe ich mit einen netten „Super Size Me“!





Programmierer geboten.

5 10 2007

Seit letzter Woche bin ich Diplom-Informatiker (Dipl.Inf.).

Die letzte Hürde, die Diplomarbeit, wurde mit einer zufriedenstellenden 1,7 genommen. Jetzt geh ich stempeln und schreibe Bewerbungen und bin auf der Suche nach einem Job.

Wer also noch einen Programmierer brauch meldet sich am Besten mal bei mir. Ich kenn mich mit den .NET-Sprachen C# und VB.Net aus, bin fit in Sachen Java. Für Webgeschichten kann ich mit ASP.NET, PHP und Javascript aufwarten. Damit die Daten auch nicht verloren gehen, beherrsche ich  den Umgang mit MS-SQL, PostgreSQL sowie MySQL.

Meldet euch einfach bei mir und ich lasse euch eine ausführliche Bewerbung zukommen.