Statement.

8 12 2007

Wie ich es schon auf der Seite „Über mich“ geschrieben habe, ist dieser Blog einfach mein Auffangbecken für das Chaos das mir begegnet, das Chaos dieser Welt und das Chaos im Allgemeinen. Ich habe hier kein festes Thema zu dem ich blogge. Deswegen wird man hier keinen roten Faden finden – der einzige rote Faden ist der, das es keinen gibt.

Genauso versuche ich einem breiten Publikum zu schreiben. Klar, meine Programmierthemen gehen einigen am Arsch vorbei – doch gibt es genug „normale“ Themen. Ich schreibe so, das jeder versteht von was ich rede – auch wenn es nicht fachlich korrekt ist. Bevor jetzt ein großer Aufschrei durch die Runden geht folgendes Beispiel.

Momentan reiten ja alle auf der Ökowelle und reden z.B. davon dass wir unseren Stromverbrauch senken sollten. Geht da jeder auf die Straße und protestiert dagegen? Strom kann nicht verbraucht werden. Strom bezeichnet die gerichtete Bewegung von Ladungsträgern.

Somit ist Stromverbrauch für jeden verständlich, jeder benutzt diese Worte und doch ist es fachlich falsch.

Genauso hat jeder von euch einen Schraubenzieher zu Hause. Hmm, was ist ein Schraubenzieher? Fachlich gibt es dieses Werkzeug nicht – es ist ein Schraubendreher. Na geht euch ein Licht auf? Wenn nicht, dann wechselt doch mal die Glühbirne aus. Da habt ihr aber ein Problem. Glühbirnen gibt es nicht. Fachlich korrekt heißt es Glühlampe.

Ihr seht also, teilweise benutzen wir alle Begriffe die fachlich absolut falsch sind – aber sich eingebürgert haben und jeder weiß von was man redet. So halte ich es auch. Ich möchte nur da wo es nötig ist Fachbegriffe nutzen und ansonsten alles so einfach und gut verständlich wie möglich schreiben.