XPERIA X10: Filme umwandeln.

2 07 2010

Das XPERIA eignet sich dank seines großen Displays perfekt als mobiler Videoplayer für zwischendurch. Morgens in der U-Bahn mal ein kleines Filmchen oder Ablenkung während eines viel zu langweiligen Meetings. 😉
Doch leider mag das XPERIA nicht all zu viele Videoformate – so etwas wie VLC fehlt leider. Im App-Store habe ich eine (kostenpflichtige) App gefunden – den YXPlayer, dieser kostet 9,90 USD – es gibt auch eine kostenlose Version – doch diese spielt nur zwei Minuten Video ab.

Wer ein wenig Arbeit nicht scheut, kann aber auch seine vorhanden Videos umwandeln. Es gibt viele Programme zum umwandeln von Filmen, ich bevorzuge ffmpeg unter Linux – da kann mein Server gemütlich umwandeln. Doch auch für andere Betriebssysteme gibt es ffmpeg.

Die passende Kommandozeile lautet:

ffmpeg -i original_datei.avi -acodec libfaac -ab 128kb -vcodec mpeg4 -b 1200kb film_fuers_xperia.mp4

Als Ergebnis erhaltet ihr ein Video mit einer AAC-Tonspur, Bitrate 128 kBit/s, und einer MPEG-4 Videospur, Bitrate 1200 kBit/s.
Die Bitraten könnt ihr natürlich nach euren Wünschen anpassen. Geringere Bitraten ergeben kleinere Dateien. Diese Platzersparnis erkauft ihr allerdings mit Qualitätseinbußen.

Bei der Umwandlung wird die Auflösung des Films nicht angepasst – möchtet ihr den Film auch noch auf das Display der XPERIA herunter rechnen fügt den Parameter -s und die gewünschte Auflösung an. Das XPERIA hat 480 x 854 Pixel – möchtet ihr den Film genau auf diese Größe umrechen würde der zusätzliche Parameter -s 854×480 heißen. Allerdings müsst ihr beachten, dass hierbei die Auflösung des Films nicht proportional angepasst wird. Somit solltet ihr evtl. andere Auflösungen versuchen.