The Power of Wurst.

29 03 2010

Wer mich kennt weiß, dass ich eine gewisse Vorliebe für „Fleischereierzeugnisse“ habe.  Daher verfolge ich auch was es so Neues auf dem Markt gibt.

Manchmal kann ich allerdings nur den Kopf schütteln. So hat BiFi eine Powerwurst auf den Markt gebracht. BiFi, die kleine Wurst für Zwischendurch, die so manchen knurrenden Magen kurzzeitig besänftigt hat. BiFi, die Wurst die man schon seit jungen Jahren kennt. Sie gibt es in so vielen Varianten, die eine besser, die andere schlechter.

Doch mit Guarana? Dies soll der BiFi natürliches Koffein verschaffen, welches uns wiederum mit Energie beliefern soll. Aufgrund des Guarana-Anteils empfiehlt BiFi den Verkauf erst ab 18 Jahren. Gibt es ab jetzt ein FSK-Wurst?

Doch damit nicht genug. Die Wurst muss weiter her halten. Wird sie doch noch mit Chilli und Blutorange versetzt.

Der Preis pro Wurst soll übrigens bei 0,79 Euro (UVP) bzw. 1,49 Euro (UVP) für die Doppelwurst liegen. Ich habe sie bisher noch nicht im Laden erblicken können. Doch mein Verlangen sie zu testen hält sich ehrlich gesagt auch in Grenzen.

Zur Einführung der neuen Wurst hat BiFi einen neuen Internetauftritt erstellt. Interessanter Weise, eine Seite mit Öffnungszeiten. Die Öffnungszeit ist allerdings nicht an die Uhrzeit auf dem BiFi-Webserver gekoppelt, sondern es wird die Systemzeit des aufrufenden Rechners genutzt. Ihr könnt also ohne Probleme eure Systemuhr vor- oder zurückdrehen und schon kommt ihr auf die Seite. Ob es sich allerdings lohnt, müsst ihr selbst entscheiden. Ich finde die Seite doch ziemlich nackt. Das Gewinnspiel ist beendet – obwohl auf bifi.de noch mit einem eingeblendeten Layer darauf hingewiesen wird und das „Energy Bild“ ist nix weiter als kein kleiner Generator mit dem ihr den Hintergrund eines hochgeladenen Bildes ändern könnt.

In diesem Sinne verbleibe ich euch mit fleischigen Grüßen und brate mir eine ordentliche Scheibe Leberkäse.

Advertisements