Futterstock.

5 09 2008

Thomas D. (nein, nicht der Fanta-Mann) hat ein Stöckchen durch Klein Bloggersdorf geworfen und da er über den Chaosblog flog, hab ich es mir doch gleich mal gekrallt.
1. Welche drei Nahrungsmittel sind für dich unverzichtbar?

  • Fleisch. Ich verzichte lieber auf jede Beilage, wenn ich dafür mehr Fleisch haben kann. Wobei ich wählerisch bin. Kein Sauerbraten, blaue / saure Zipfel, Fleisch mit meterdicker Fettschicht.
  • Kartoffeln für super leckere Bratkartoffeln
  • Zwiebeln auch für die Bratkartoffeln

2. Welche drei Nahrungsmittel magst du überhaupt nicht?

  • Wirsing – *würg* Kindheitserinnerungen werden wach, Innereien, Leber- / Blutwurst

3. Gibt es ein Nahrungsmittel, das du gerne mal probieren möchtest? Wenn ja, welches?

  • Kobe-Rind. Ich esse sehr gerne ein richtig gutes Steak. Kobe-Rind wird immer hoch gelobt und ich möchte mich eines Tages selbst davon überzeugen.

4. Was ist dein Lieblingsgetränk?

  • alkoholfrei: Kaffee, schwarz (ich lass mir nix weiß machen), mit Zucker (ich bin ein Süßer)
  • alkoholisch: White Russian

5. Welche Süßigkeit isst du am liebsten?

  • Nachos – obwohl die eher herzhaft als süß sind.

6. An wen gibst du das Stöckchen weiter?





Super-Kuh-Kräfte

4 09 2008

Da es immer wieder Menschen gibt mit denen der Saft nicht ist, möchte ich hier helfen.

Ich bin kein Magier oder ähnliches. Ich möchte nur Aufzeigen wo die Super-Kuh-Kräfte her kommen und was Elefanten in Schlangen zu suchen haben.

Ein „apt-get –help“ auf einem Debian bringt unter anderem die Aussage „Dieses APT hat Super-Kuh-Kräfte.“ zum Vorschein. Hat man auch noch aptitude installiert, bekommt man bei „aptitude –help“ die Aussage, das aptitude keine solchen Fähigkeiten besitzt: „Dieses Aptitude hat keine Super-Kuh-Kräfte.“.

Man kann aber noch viel mehr aus beiden Programmen heraus bekommen:

chaosblog@fuckup:~# apt-get moo
         (__)
         (oo)
   /------\/
  / |    ||
 *  /\---/\
    ~~   ~~
...."Have you mooed today?"...
chaosblog@fuckup:~# aptitude moo
In diesem Programm gibt es keine Easter Eggs.
chaosblog@fuckup:~# aptitude -v moo
In diesem Programm gibt es wirklich keine Easter Eggs.
chaosblog@fuckup:~# aptitude -vv moo
Habe ich nicht bereits erklärt, dass es in diesem Programm keine Easter Eggs gibt?
chaosblog@fuckup:~# aptitude -vvv moo
Hör auf!
chaosblog@fuckup:~# aptitude -vvvv moo
Okay, wenn ich Dir ein Easter Egg gebe, wirst Du dann aufhören?
chaosblog@fuckup:~# aptitude -vvvvv moo
Gut, Du hast gewonnen.

                               /----\
                       -------/      \
                      /               \
                     /                |
   -----------------/                  --------\
   ----------------------------------------------
chaosblog@fuckup:~# aptitude -vvvvvv moo
Was das ist? Natürlich ein Elefant, der von einer Schlange gefressen wurde.

Möge der Saft mit euch sein. [1]





Google Chrome

3 09 2008

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern das Google an einem eigenen Browser bastelt, obwohl sie Mozilla unterstützen. Der eigene Browser ist auch nur ein logischer Schritt nachdem immer mehr Webanwendungen aus dem Hause Google zur Verfügung stehen.

Sei es Google-Maps für die Routenplanung, Google-Mail als Nachrichtenzentrale oder aber GoogleDocs. Darüber hinaus bietet Google neben der ursprünglichen Suche noch mehr an wie Blogs, Videos, Newsgroups etc.pp.

Damit Otto-Normal-Nutzer die Scheu vor Webanwendungen verliert benötigt man eine Anwendung die mehr nach Desktop aussieht – außerdem soll die Anwendung auch dann verfügbar sein, wenn man gerade einmal offline ist. Für die Offline-Funktionalitäten hat Google schon länger GoogleGears im Portfolio.

Nun gibt es einen eigenen Browser von Google, Google Chrome. Dieser Browser hat GoogleGears schon integriert, basiert auf derselben Rendering-Engine wie Apples Safari (WebKit) und bringt eine eigene JavaScript-Implementierung mit. JavaScript soll mittels eines Compilers in eine Zwischensprache übersetzt werden und somit schneller ausgeführt werden können.

Wer Google Chrome startet wird überrascht sein. Es sieht eher nach einer schlanken Flash-Anwendung als nach einem (Windows-)Programm aus. Es gibt z.B. keine Menüleiste, der Nutzer sieht nur eine Adresszeile und einige Schaltflächen. Chrome unterstützt das Tabbed-Browsing, allerdings werden hier die einzelnen Laschen der Tabs oberhalb der Adresszeile angezeigt. Zur Performancesteigerung und zur Verbesserung der Sicherheit läuft jedes Tab in einem Prozess. Somit sollen Engpässe die durch ein ressourcenhungriges Tab entstehen können vermieden werden.

Das Google sich an die bestehenden Standards hält, lässt sich mit den Acid-Tests prüfen. Während Opera und Firefox in den jeweils aktuellen Versionen keinerlei Probleme mit dem Acid2-Test haben, scheitert hier schon der Internet Explorer 7. Die nächste Stufe ist der Acid3-Test. Apples Safari schafft hier volle Punktzahl, Chrome ist hier schon besser als Firefox und Internet Explorer.

Der aktuelle Firefox 3.0.1 erreicht 71 von möglichen 100 Punkten, der IE schafft knapp über 10% mit 12 Punkten. Chrome erreicht hier eine Wertung von 78 Punkten, ein sehr guter Wert, wenn man bedenkt, es handelt sich um eine Beta-Version die noch verbessert wird.

Wie auch der Firefox besitzt Chrome einen Inspector mit dem man z.B. den Aufbau einer Website analysieren kann.

Meiner Meinung nach hat Chrome eine vielversprechende Zukunft vor sich, er ist schnell und schlank, zwei Tugenden die eigentlich sehr wichtig für Browser sind. Weniger gefällt mir das Design, wobei so etwas immer Geschmackssache ist. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Mir sieht das ganze zu sehr nach einer Flashoberfläche aus – auch wenn es keine ist.

Ein weiteres Merkmal welches ich bei Chrome vermisse sind die AddOns. Kein Browser wird jemals perfekt sein, doch helfen AddOns den Browser anzupassen. Mittels AddOns füge ich mir genau die Merkmale zu einem Browser hinzu, die ich persönlich für wichtig halte. Das die Eigenschaften nicht automatisch mitgeliefert werden ist zu bevorzugen. Somit bleibt der Browser an sich schlank und jeder hat nur das installiert was er wirklich brauch.

Für mich bleibt Firefox bis auf weiteres der Browser meiner Wahl.

Chrome ist bei Version 0.2 – da kann sich noch einiges ändern bis zum ersten Release mit einer Eins vor dem Punkt. Wie üblich sollte man bei Betas eine gewisse Vorsicht an den Tag legen. Nicht nur das die Programme meist gewisse Instabilitäten aufweisen, es sind meist auch Sicherheitslücken vorhanden. Auch Chrome bleibt davon nicht verschont und es wurden schon Lücken gefunden die zum einen die Sicherheit des ganzen Rechners gefährden können als auch Sicherheitslücken die Chrome zum Abstürzen bringen – komplett und nicht nur innerhalb eines einzelnen Tabs. Mehr dazu auf Heise-News.





Die Suchbegriffe des Monat August

2 09 2008

Auch der Monat August besuchten mich wieder ein paar komische Gestalten. Hier ihre anliegen:

  • umwandlung in gummipuppe – Das Menschen zu Salzsäulen erstarren ist ja bekannt… aber zur Gummipuppe?
  • mein schwanz steckt im feuchtgebiet meiner frau /mein schwanz im
    feuchtgebiet meiner frau –
    Wenn du ihn jetzt wieder rausziehst, könnte man dies als Geschlechtsverkehr gelten lassen.
  • sexspiele mit flasche – Mit dir will keiner Sexspiele, du Flasche!
  • wie am besten anal mit flasche ? – Da wird sich die Flasche aber freuen, dass doch jemand mit ihr Spielen will.
  • furtzen beim analverkehr – Frag deinen Kumpel – der nutzt „analverkehr tampon“ dagegen
  • getragene tampons – In den Müll, nicht in den Abfluss.
  • was finden frauen am analverkehr so schrecklich – Ihren Mann?
  • richtig analverkehr? / analverkehr richtig gemacht bilder – Gibt es auch falschen Analverkehr? Verfehlt man den Eingang ist es vorbei mit dem Analverkehr – gibt dafür aber (evtl.) Kindergeld!
  • geschichte des analverkehr – Eine Geschichte voller Missverständnissen… ach nee, das war was Anderes.
  • dinge die ich noch nicht – Die du noch nicht was? Gegessen hast, zum Sexspielzeug genutzt hast, die Anal eingeführt hast???
  • elekto fliegenklatsche (4x) / elektro sexpraktiken / elektrische fliegenklatsche schwanz – Nur die Harten kommen in den Garten. Zähne zusammenbeißen und ausprobieren. Danach Land gewinnen!
  • twitter für usb – Gibt es bei Firefox für die Kaffeemaschine
  • auf einmal wasser in der waschmaschine? – Schlimm! Ruf sofort jemanden der sich damit auskennt – Noch schlimmer ist, wenn die Waschmaschine Wäsche sauber macht.
  • foto per display fraun mit pistole – Am besten mit Wasser in der Auto für Licht in der Dose?!
  • wer liefert leere silikonkartuschen – Nein, leere Silikonkartuschen kann man nicht als Sexspielzeug nutzen!
  • pistole als handy – Handy als Waffe versteh ich ja noch…
  • gonorrhoe gummipuppe – Klarer Fall! Die Alte hat dich betrogen.
  • dieses komische sexspiel mit der frau doktor – das ganze nennt sich Musterung 😉
  • sexspiele mit ingwer – Geschmäcker sind eben verschieden.
  • nacktbilder von zigeuner – Gibt es in jeder Kristallkugel.
  • koks kribbeln in den händen – Gras Grummeln an den Wänden
  • bundeswer wafen – Taliban?
  • sexspiele die man alleine spielen kann – Super Mario, Tetris, Sonic, Age of Empires, Sim City, PacMan, Donkey Kong – upps, das waren jetzt mehr als sechs Spiele. Sorry. 😉
  • wo krieg ich eine gummipuppe hier bin 13 – Frag deine Banknachbarin wenn sie von der Babypause zurück kommt.

Ein Dank noch an den Unruheherd von der Schwafelsaeure. Diesmal waren die Begriffe zu viel für mich alleine – somit bedanke ich mich hier für die Hilfe.