Sagem my210x – Hotline-Menü

18 05 2008

Wie die meisten Hersteller hat auch Sagem ein „geheimes“ Menü in den Handys.

Ich habe das Sagem my210x als Zweithandy. Kein Java, kein Wap, keine Mails, kein MP3-Player, keine Kamera. Einfach nur ein Handy zum Telefonieren und Kurzmitteilungen verschicken.

Ja liebe Menscheheit unter 20, auch so „uncoole“ Dinge kann man mit einem Handy machen. Heute rennen die richtig hippen doch mit ihrem MP3-Handy auf voller Lautstärke durch die Gegend. Zu meiner Zeit gab es dafür noch echte Ghettoblaster mit anständigen Boxen und nicht so nem Piezosound wie heute 😉

Aber ich komme vom Thema ab. Was ich euch eigentlich zeigen wollte ist das Hotline-Menü des my210x. Es ist ziemlich einfach zu finden und nicht so kompliziert wie das *#92702689* (*#war0anty) bei Nokia. Einfach den Menüknopf drücken und dann die *-Taste. Für einige Sekunden steht „Menü Hotline“ auf dem Display, dann wird das Menü aktiviert.

Folgende Menüpunkte stehen zur Verfügung:

  1. Anwendung
    1. Version
    2. Akkustatus
  2. PROM
  3. SIM Lock
  4. Test LCD
    1. Display schwarz
    2. Weißes Display
    3. Rotes Display
    4. Grünes Display
    5. Blaues Display
    6. Weißes Schachbr. (Schachbrett)
    7. Foto
    8. Vibrationsalarm

Bitte gebt im „SIM Lock“-Menü nichts ein. Dieses Menü dient dazu, das Handy zu entsperren, wenn das Handy mit Sim-Lock versehen ist. Dies bedeutet, dass es nur mit der SIM-Karte des Anbieters funktioniert – solange wie es nicht freigeschalten wird.

Bei falscher Eingabe könnt ihr euer Handy komplett sperren! Für Schäden seid alleine ihr verantwortlich und ich distanziere mich hier ausdrücklich von jeglicher Haftung!

Im „Test LCD“-Menü könnt ihr euch einfach eine Farbfläche anzeigen lassen. Drückt ihr während dessen die Menütaste oder die linke Taste unter dem Display wird die Hintergrundbeleuchtung des LCD deaktiviert. Ihr seht nichts mehr! Um jetzt wieder zurückzukommen müsst ihr die rechte Taste unter dem Display drücken.

Werbeanzeigen




Twitter – Twitterfox.

18 05 2008

Weiter geht’s in meiner Twitter-Reihe.

Wer fleißiger Firefox-Nutzer ist, dem empfehle ich die Twitterfox-Erweiterung.

Mit ihr kann entspannt getwittert werden. Man bekommt seinen Tweetfeed angezeigt, wahlweise mit einem kleinen Popup. Das Aktualisierungsintervall kann frei gewählt werden. Die kleinste Zeitspanne beträgt dabei drei Minuten.

Da Bilder ja bekanntlich mehr sagen als Worte wird natürlich auch das Avataricon des jeweiligen Twitterkontakts angezeigt. Followed man vielen kann es teilweise schwer werden die Übersicht zu behalten. Wenn man direkt angesprochen wurde, mit @Twittername, zeigt Twitterfox diesen Tweet nochmal in einem extra Registerreiter (Replies) an. Auch Direct-Messages gehen nicht verloren. Diese werden unter Messages angezeigt, die Antwort auf einen Tweet ist sehr einfach, es gibt ein kleines Icon neben jedem Tweet.

Wenn man eine Person direkt ansprechen will, gibt es eine Autovervollständigung, d.h. nach der Eingabe der ersten Zeichen, wird automatisch eine Liste mit den passenden Leuten angezeigt. Vorraussetzung dafür ist allerdings, das man den Leuten followed und dass das @twittername am Anfang des Tweets steht. Dies ist das einzige Manko was ich an Twitterfox sehe. Die Autovervollständigung funktioniert nicht wenn ich mitten im Tweet jemanden ansprechen möchte.

Ansonsten eine gelungene Erweiterung für Firefox die nicht nur unter Windows lauffähig ist!