Programmierer geboten.

5 10 2007

Seit letzter Woche bin ich Diplom-Informatiker (Dipl.Inf.).

Die letzte Hürde, die Diplomarbeit, wurde mit einer zufriedenstellenden 1,7 genommen. Jetzt geh ich stempeln und schreibe Bewerbungen und bin auf der Suche nach einem Job.

Wer also noch einen Programmierer brauch meldet sich am Besten mal bei mir. Ich kenn mich mit den .NET-Sprachen C# und VB.Net aus, bin fit in Sachen Java. Für Webgeschichten kann ich mit ASP.NET, PHP und Javascript aufwarten. Damit die Daten auch nicht verloren gehen, beherrsche ich  den Umgang mit MS-SQL, PostgreSQL sowie MySQL.

Meldet euch einfach bei mir und ich lasse euch eine ausführliche Bewerbung zukommen.

Advertisements

Aktionen

Information

4 responses

10 12 2007
ichblogger

Also um das mal zusammenzufassen: du kennst dich hauptsächlich mit Microsoft-Müll (.net, C#, VB, asp, MS-SQL) aus. Was dann noch bleibt:

Java, wenn es auf Geschwindigkeit nicht ankommt.
PHP, wenn es weder auf Geschwindigkeit noch auf Typsicherheit ankommt.
Javascript, wenn man man animierte Web-Menüs braucht.
mySQL, wenn man mal eine Datenbank für den lokalen Kindergarten administrieren will.

PostgeSQL: Das einzig brauchbare deiner Aufzählung. Wenn du dich damit *wirklich* auskennen solltest (was ich aufgrund deiner früheren Äußerungen ausgesprochen bezweifele) kriegst du alleine damit einen Job. Und das schließt dann aber alle Features ein, die die DB bietet, Triggers, Embedded Functions, dynamic Typecasts, etc.

Naja. Jeden das seine.

10 12 2007
chaosblog

Schön wie du dich in Sachen IT auskennst.
Wenn du Javascript nur für Web-Menüs brauchst, kann ich dir auch nicht helfen. Ajax ist für dich sicher nur ein Fußballclub oder ein Scheuermittel.

Dass du MySQL nur für Kindergartenzwecke nutzten willst bleibt dir überlassen. Hast du dir die Version 5 eigentlich schon mal angeschaut? Ich glaube eher nicht. Trigger, Stored Procedures, User Definded Functions bietet auch MySQL.
Was mich besonders wundert, da MySQL deiner Meinung ja nur für Kleinigkeiten genutzt werden kann, ist die Tatsache das sich selbst große Firmen wie IBM für MySQL-Unterstützung ihrer Produkte bemühen. (Siehe: http://www-05.ibm.com/de/pressroom/presseinfos/2007/04/26_1.html)

11 12 2007
ichblogger

Ajax. Ah, du treibst grad mal wieder ne neue Sau durch’s Dorf, hatte ich vergessen. Ich weiß keine sinnvolle Anwendung, in der Ajax tatsächlich notwendig wäre. Wieso will ich alles mit meinem Webbrowser bedienen? Will ich nicht. Aber wenn man nur einen Hammer hat… kennste ja sicherlich.

Und, ja, ich habe mySQL5 angeschaut. Nur werde ich mit Sicherheit nie wieder ein Produkt einsetzen, dass in der Vergangenheit so dermaßende Entwicklungsdefizite hatte. Version 3 hatte noch nicht mal Subqueries oder Transactions! Hatte Version 4 dann schon Views? Ich möchte ja sogar bezweifeln, dass Version 4 alle ACID Eigenschaften hatte. Ernsthaft, das hat ein Paar Jahre gedauert, bis die was halbwegs stabiles zusammengebracht haben. Und in Punkto Livebackup, Distributed Database und Redundanz hinken sie PostgreSQL immernoch um Jahre hinterher. Wie gesagt, für ein Gästebuch taugts ja. Aber meine Banktransaktionen möchte ich damit nicht gemacht sehen.

Dein hilfloser Versuch, mySQL zu retten, indem du ihm den Support von IBM zusagst ist lächerlich. Errinerst du dich noch an OS/2? An PC-DOS? Oder, um mal eine Datenbank zu nennen: DB2? Alles totaler Müll. Wenn IBM eine Sache gut gemacht hat, dann war es die Entscheidung den IBM-PC offenzulegen. Sonst, naja.

27 08 2008
silentdark

Was ihr für Dinger macht… Also ich bin auch Informatiker. Allerdings auch hoffnungloser Pragmatiker. Ich seh‘ das so:
Ich bin weder Developer, noch Datenbankadministrator, noch Webdesigner oder wie sich die Lehrberufe noch so alle schimpfen. Ich bin Informatiker. Wenn ich ein Problem vorgesetzt bekomme, bin ich in der Lage es zu analysieren und eine Architektur zur Lösung zu entwickeln. Dabei sind die Teile, die ich aussuche so klein wie möglich und so groß wie nötig. Und wenn ich wirklich mal eine verteilte Datenbank brauch rufe ich das Rechenzentrum an, schildere mein Problem und frage was die mir anbieten können.
Nun noch eine persönliche Anmerkung:

chaos du hast einfach nur die Grundkenntnisse der Programmierung, Kenntnis über aktuelle Webtechnologien und Grundkenntnisse der Datenbanktechnik. Was willst du auch mehr? Dein Akademischer Abschluss hat gezeigt das du auch locker mit Situation die über dieses hinausgehen umgehen kannst. Als Informatiker will man sich für fürs denken und nicht fürs Tippen bezahlen lassen. Das gibt einfach mehr Kohle. Dies spiegelt zumindest meine berufliche Erfahrung wieder und ist keine Aufforderung zu einem Streitgespräch auch wenn der Blogeintrag eher etwas älter ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: