MS-SQL

24 07 2007

Ich „liebe“ Microsoft. Wieso gibt’s zum Beispiel keine Möglichkeit, im T-SQL eine bestimmte Anzahl von Datensätzen anzuzeigen die sich mitten in einer Tabelle befinden?

mySQL kann mir z.B. vom 10. Datensatz an die nächsten 8 anzeigen – T-SQL bietet keinen Syntax dafür.

Das nächste Ärgernis ist die Backupfunktionalität. Ich möchte z.B. nur bestimmte Tabellen sichern weil der Rest ist unwichtig oder wird über ein Installskript automatisch angelegt. Bei mySQL und Postgres gibt’s einige Tools die einfach einen Dump in eine SQL-Datei schreiben können.

Endlich habe ich auch für den MS-SQL ein Tool gefunden. Mein Dank geht an Grishas Blog. Dort bin ich durch Zufall auf den SQLScripter gestoßen.

Wieder ein neues Tool auf meinem „Arbeits-USB-Stick“ – dort hab ich alle wichtigen Tools drauf die ich so bei der Arbeit brauche.

Advertisements

Aktionen

Information

4 responses

24 07 2007
Grischa

Hey cool, dann hat es sich ja schon gelohnt, dass ich dazu mal eben einen Artikel verfasst habe. 🙂

10 12 2007
ichblogger

Wenn dich der Müll nervt, wieso benutzt du ihn dann überhaupt?

10 12 2007
chaosblog

Vielleicht weil man’s muss? Wenn man ein Anwendung programmiert, dann kann man nicht einfach hin gehen und denen vorschreiben das sie ihre komplette IT-Landschaft umbauen müssen.

11 12 2007
ichblogger

Na dann freu dich doch über jedes Defizit der Software. Diese alleine sorgen dafür, dass du länger brauchst und deshalb mehr Geld für dieselbe Leistung bekommst. Ist doch toll!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: